The Cumberland River Project – Honey In My Head

Written by on 19. Februar 2020


Foto: © Timm Ortmueller

THE CUMBERLAND RIVER PROJECT liefert mit der neuen Country Pop Single „Honey In My Head“ samt Musikvideo den perfekten Soundtrack für Frühlingsgefühle

Einige Wochen nachdem THE CUMBERLAND RIVER PROJECT mit der ersten Single „Back On The Road“ zum musikalischen Roadtrip entlang der Route 66 einlud, folgt heute „Honey In My Head“. Die zweite Auskopplung aus dem am 06.03.2020 über Dr. Music Records erscheinenden selbstbetitelten Country Debütalbums des deutschen Songwriters Frank Renfordt beschreibt das Gute-Laune-Gefühl des frisch verliebt seins. Der Moment, an dem die Hormone verrückt spielen und man nur dem nächsten Date entgegenfiebert. „Honey In My Head“ ist ein groovender Country Pop Song, wie ihn auch Keith Urban hätte bringen können und der beim Hören einfach nur Spaß und Freude verbreitet. Wecke jetzt mit dem farbenfrohen und sonnigen Musikvideo zur Single die ersten Frühlingsgefühle.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Die neue Single „Honey In My Head“ macht definitiv gute Laune und ist ab sofort bei einem der folgenden Download-Stores und Streaming-Diensten verfügbar.

Mit viel Herzblut durchquert Frank Renfordt auf dem Debütalbum von THE CUMBERLAND RIVER PROJECT die weite Musiklandschaft der Country Musik mit gelegentlichen Einflüssen von Pop bis Blues Rock. Inspiriert von Jon Pardi, Alan Jackson und Jason Aldean nehmen die dreizehn von Dave Demay in Nashville produzierten und von Frank Renfordt komponierten Songs den Zuhörer mit aufrichtig dargebotenen Gefühlen, auf eingängige und authentische Weise mit auf eine Reise ins musikalische Herz Amerikas. Die Geschichte des Albums begann, als Frank im Kindesalter die Schallplatten im Zimmer seines älteren Bruders erblickte. Laut mitsingend, ohne die Texte wirklich zu verstehen, entdeckte der Junge seine Liebe zur Musik. Noch bevor er die ersten Akkorde auf der Akustikgitarre greifen konnte, versuchte er sich an seinem ersten Song. Mit 17 Jahren trat er dann der heimischen Rockband Ring als Bassist bei und veröffentlichte Anfang der 80er Jahre eine LP. Später, nach einigen Jahren Auszeit, entdeckte Frank die Country Musik für sich und begann vielversprechende Songs zu schreiben. Seine Texte brachten ihn ins Halbfinale des ‘International Songwriting Contests’ und er belegte u. a. den zweiten Platz im Lyric Wettbewerb des American Songwriter Magazins. Von den ersten Erfolgen angetrieben, fing er an Lieder von zu Hause aus zu produzieren. Doch da Frank Renfordt sich nicht zum Sänger berufen fühlt, überlässt er das Singen anderen. Seine Suche führt ihn zu Dave Demay, dem Inhaber der Song City Studios in Nashville sowie u. a. Sieger von Ed McMahon’s Star Search 1989, dem Vorläufer von American Idol. Gemeinsam arbeiten sie weiter an der Feinjustierung der Songs und zusammen mit einigen großartigen Session-Musikern und Interpreten aus Nashville entstehen kurze Zeit später die Aufnahmen für THE CUMBERLAND RIVER PROJECT. Wieder zurück in der Heimat sorgt Mastering-Legende Eroc (Grobschnitt, Tom Jones, Little Richard) für den endgültigen Feinschliff des Longplayers mit seinen authentisch produzierten, facettenreichen Country Songs.

THE CUMBERLAND RIVER PROJECT hat mit dem Debüt den perfekten Soundtrack für eine lange Autofahrt in den Sonnenuntergang auf der Route 66 geschaffen. Ein Must-Have für Fans erdiger Country Musik mit einem Faible für Brothers Osborne, Josh Turner oder Justin Moore, das ab sofort im Digipak oder in der Digitalversion vorbestellbar ist.

Honey In My Head könnt ihr selbstverständlich auch auf unserer Spotify Playlist “Country Music Germany” hören:

Mit dem Laden des Inhaltes akzeptierst du die Datenschutzerklärung von Spotify.
Mehr erfahren

Inhalt laden


[There are no radio stations in the database]